Wir über uns

image-6575697-08-07-_2015_14-36-13.jpg

Medien Berichte

Kein Schickeria-Laden bietet eine derart breite Auswahl – und so viele Chancen auf echte Trouvaille, also auf edle Schmuckstücke, wie ein Flohmarkt.  Der Schaukelstuhl der Omi, das Dreirad des Onkels, der Teddybär aus Kindergartenzeiten – viel Wunderbares und Wunderliches sammelt sich im Laufe der Jahre unter den Dächern und in den Kellern der Häuser an. Dinge, die für den einen nichts anderes als Grümpel sind und nach denen andere fieberhaft suchen. Der Antik-Hallenflohmarkt vom 6. Oktober und 3. November bringt sie in der Chliriethalle in Oberglatt zusammen, die Suchenden und diejenigen, die irgendetwas anzubieten haben. Und natürlich finden Verkäufer und Kunden im Flohmarktbeizli auch den richtigen Rahmen, um sich an einen Tisch zu setzen und über Wert und Sinn der Dinge zu diskutieren.  Wer also in der Garage, im Keller, auf dem Dachboden, in einem Lager oder Abstellraum Dinge vor sich hingammeln lässt, sollte daran denken: Skis, Betten, Spielsachen / das ist alles brachliegendes bares Geld. Diese gebrauchten Artikel zum Antike-Trödel zu bringen und sie zu verkaufen, das ist aus ökonomischer wie ökologischer Sicht sinnvoll. Und die Marktatmosphäre bereitet zudem viel Freude. Der Flohmarkt  beginnt um 9 und dauert bis 16 Uhr. Mitmachen können alle, die etwas anzubieten haben. Fabrikneu Waren sind nicht willkommen - und Kleider dürfen nur einen Drittel der ausgestellten Ware ausmachen. Die Organisatoren Trudy Bühler und Jean–Pierre Hubschmid sind sich sicher: An diesem Flohmarkt geht niemand mit leeren Händen heim. Die einen haben ein paar Scheine verdient, die andern etwas Tolles gefunden. Und sie müssens wissen. Denn die beiden haben rund 15 Jahre den Flohmarkt in der Stadthalle Uster organisiert und sind somit äussert erfahren in diesem Metier. Noch sind einige Tische am Antik-Hallenflohmarkt in Oberglatt zu vergeben. Wer sich also noch einen Platz angeln will, muss sich unbedingt möglichst bald unter der Telefon-Nummer. 044 972 18 69 anmelden.